Firmengeschichte

Unser erstes Gerät
Der erste Spielautomaten der Schäfer Automaten OHG

1962 eröffnete Fritz Schäfer mit seiner Mutter die erste Gaststätte im Elternhaus, in Lichtenfels-Immighausen. Dort beobachtete er aufmerksam und interessiert das Geldspielgerät an der Wand in der Nähe der Theke. Dieses Spielgerät faszinierte durch bunte Beleuchtung, Melodien und durch kleine Groschengewinne die Gäste. Ein technisches Gerät, das auch ihn selbst so sehr faszinierte. Diese Begeisterung für Gewinnspielgeräte, hat bis heute nicht nachgelassen.

Das kleine Aufstellunternehmen war geboren, nachdem er dieses Gerät und einen Kicker in Eigenregie betrieb.

Andere Gastwirte in den Nachbardörfern wurden auf diese Geräte aufmerksam und so wurde ein Gerät nach dem anderen gekauft und aufgestellt. Der Betrieb fing an zu wachsen.  Die ersten Mitarbeiter waren nötig. Ende der siebziger Jahre kam dann auch die Firmenzentrale im Keller des Wohnhauses in Immighausen an ihre Grenzen. Die Firma wurde nach Korbach in die Gabelsbergerstrasse umgesiedelt.  Zwischenzeitlich wurden durch den Automatenbetrieb an die 200 Gastronomiekunden mit der Automatenaufstellung bedient. In Gaststätten, Billard-Cafes, Imbißbetrieben, Hotelanlagen, Eisdielen oder auch in Restaurants wurden Unterhaltungsautomaten mit und ohne Gewinnmöglichkeit aufgestellt. Für alles gab es eine Zeit; Musikboxen, Kicker, Flipper, Billardtische, Dartautomaten, Fahrsimulatoren und TV.-Spielgeräte. Heute überwiegen die Spielgeräte mit Gewinnmöglichkeit, die Zeiten haben sich eben verändert. Von der Mechanik über die Elektronik, sind wir seit einigen Jahren im Computerzeitalter angelangt. Heute dominieren Touchmonitore die Spielgeräte mit großen Bildschirmen, alles auf PC – Basis gespeichert und programmiert.

1981 wurde die erste Spielhalle "Play In Korbach" eröffnet, danach folgten Spielstätten in Bad Arolsen, Warstein, Warburg, Frankenberg, Mainz, Bad Wildungen und zuletzt in Brilon. Mit heute mehr als 70 festangestellten Mitarbeitern, sorgen wir für Top-Service in Gaststätten und in den eigenen Spielbetrieben. Die Spielgeräte werden in der eigenen Werkstatt gepflegt und repariert. Im angrenzenden Lager steht immer ein gewisses Geräteangebot zum kurzfristigen Einsatz bereit. Die Betreuung der spielenden Gäste wird größtenteils durch weibliche Mitarbeiterinnen übernommen.

Schäfer Automaten und seine Play In Spielbetriebe präsentieren sich heute als modernes Unternehmen der Freizeitbranche.

„Wir finden es wichtig, dass sich alle gleich verantwortlich für das Unternehmen fühlen: Techniker und Mitarbeiter der Verwaltung, ebenso wie Spielstättenmitarbeiter oder die Geschäftsleitung." 

 

Diese  Betriebe kamen im Laufe der Jahre zum Stammsitz in Korbach dazu:

 

1981: Play In Korbach
1982: Play In Arolsen
1984: Play In Warstein
1987: Play In Warburg
1988: Play In Frankenberg
1990: Spielbrunnen (Frankenberg)
1997: Cyber Play (Korbach)
2000: WINNERS GAMES (Korbach)
2003: Play In Mainz
2011: Play In Brilon

Ausbildung zur Fachkraft für Automatenservice

Ausbildung 2018

Für August 2018 haben wir zwei Ausbildungsplätze zur Fachkraft für Automatenservice zu vergeben!

News

22.05.2018

UNBREAKABLE DINER

Jetzt neu in Frankenberg.

22.05.2018

Hessentag 2018 in Korbach

Es ist so weit, am Freitag (25.05.18) geht’s los.

09.04.2018

Wir suchen Dich!

Ab sofort neue Mitarbeiter gesucht.